BESICHTIGUNGEN FÜR KINDER IM TAL DER LOIRE

Das Urlaubsgebiet Blois-Chambord einmal aus einem anderen Blickwinkel

Die Schlösser der Loire begeistern auch die jüngere Generationen

Das seit dem Jahr 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählende Loire-Tal verwöhnt die Erwachsenen, aber auch die Jugend mit zahlreichen abwechslungsreichen Animationen, damit sie die Region lange in Erinnerung behalten. Hier ein paar ihrer Kommentare …

Mon'ti train in Les Montils  © OTBC

Romain und "Mon'ti train"

 "Jetzt weiß ich, wie eine Lokomotive funktioniert!"

 

"Gestern hatte ich einen Super-Tag mit meinem Opa bei “Mon’ti train”. Das ist ein großer Park, wo man in Miniatur-Waggons steigen kann, die von Dampfloks gezogen werden. Sie sind kleiner als die, die der Opa gefahren hat, als und noch Lokführer war, das hat er mir erzählt. Aber sonst sind sie genau gleich.

Er hat mir dann erklärt, wie das funktioniert, das Feuer, der Kessel, die Treibstangen und alles. Wir sind sogar durch einen Tunnel gefahren! Ich hab ganz viel gelernt, das war toll. Und danach waren wir den ganzen Nachmittag auf dem Spielplatz, das war genial!"

Romain, 9 Jahre, zu Mon’ti train - Les Montils

Das Schloss der Rätsel in Fréteval © OTBC

Léa und das Schloss der Rätsel 

"Das ist wirklich ein ganz besonderes Schloss!"

"Papa und Mama hatten uns gesagt, dass dieses Schloss ganz anders ist. Mein kleiner Bruder Gustave und ich, wir mögen es nichts so sehr, historische Gebäude zu besichtigen, aber das hier, das war genial. Wir mussten ein Rätsel lösen und dazu Indizien suchen, die überall im ganzen Schloss versteckt waren.

Wir haben die Spuren der Räuber im Wald verfolgt und gesehen, dass die Indizien für die kleineren Kinder einfacher sind. Gustave hat die Lösung vor mir gefunden, er war ganz stolz. Aber ich kriege meine Revanche, man hat uns gesagt, dass sie die Rätsel ganz oft erneuern …"

Léa, 11 Jahre, zum  Château des Énigmes – Fréteval

Raubvögel im ZooParc de Beauval  © OTBC

Isadora und der ZooParc de Beauval

 "Eine Reise in unbekannte Länder"

"Ich habe die Kraft der weißen Tiger gesehen, den Blick der Schlange gekreuzt und den Schimpansen beim Spielen zugeschaut. Ich habe mit eigenen Augen ein Okapi, die seltsamen Rundschwanzseekühe und die süßen Koalas gesehen. Ich habe vor den Schneeleoparden mit dem weißen Fell und den runden schwarzen Flecken, die in bis zu 5000 Meter Höhe leben können, geträumt, und bin bei den großen Pandas aus China mit ihrem Baby dahingeschmolzen.

Der Park ist riesig, man reist praktisch von einem Kontinent zum andern, Afrika, Asien … Damit wir auch alles richtig sehen konnten, hatten wir über Nacht ein Zimmer hier gemietet. So konnten wir am nächsten Tag noch die Vorführung mit den Vögeln sehen, das war eine ganz tolle Schau im Freien.

Ich war völlig hingerissen vom unglaublichen Schauspiel der Pelikane,  Kraniche, Störche, Ibisse und Raubvögel, die da durch die Luft schwirren. Innerhalb von zwei Tagen habe ich eine ganze Weltreise erlebt.  Diese Tage im ZooParc de Beauval, der zu den fünfzehn schönsten Tierparks der Welt zählt, gehört zu meinen magischsten Erinnerungen."

Isadora, 16 Jahre, zum ZooParc de Beauval